Lin Dan (林丹)

Lin Dan

Lin Dan


Lin Dan wurde am 4. September 1983 in der Großgemeinde Linjiang in Longyan (China) geboren. Im Laufe seiner Badmintonkariere errang er viele große Turniertitel, ist viermaliger Weltmeister und amtierender Olympiasieger. Im Alter von 27 Jahren fügte er seinem Titelsortiment den letzten noch fehlenden Major-Title hinzu und vervollständigte damit den „Super Grand Slam“ (Olympic Games, World Championships, World Cup, Thomas Cup, Sudirman Cup, All England Open, Asian Games, Asia Championships). Das bedeutete, er wurde der erste Spieler in der gesamten Badmintongeschichte, dem es gelang, alle großen Turniere weltweit zu gewinnen. Durch diese Tatsachen wird er heutzutage als der größte Badmintonspieler aller Zeiten gehandelt.

 

Persönlicher Hintergrund

In den frühen Jahren seiner Kindheit wurde Lin Dan von seinen Eltern aufgefordert Klavier spielen zu lernen. Er entschied sich jedoch bereits im Alter von 5 Jahren für den Badmintonsport und schloss sich mit 13 Jahren der Sportgruppe der People’s Liberation Army an. Im Alter von 18 Jahren wurde er offizielles Mitglied des chinesischen Nationalkaders. Am 10 April 2008 beim Thomas Cup sorgte er für großen medialen Aufruhr, als er während einer Aufwärmeinheit seinen Coach Ji Xinpeng schlug. Diese Aktion wurde durch die Tatsache ausgelöst, dass die Aufstellung für dieses Turnier nicht der Sichtweise Lin Dans entsprach. Lin Dan ist seit 2003 in einer Beziehung mit Xie Xingfang, ebenfalls Badminton-Weltmeisterin von 2005 / 2006 und zeitweiliger Weltranglisten Nummer 1. Am 13. Dezember 2010 kam es zwischen ihnen zu einer heimlich abgehaltenen Hochzeit. Lin Dan stritt die Hochzeit in den Medien zunächst ab und reagierte aggressiv auf weitere diesbezügliche Fragen.

 

Karriere

2006 wurde Lin Dan bei der Badminton-Weltmeisterschaft in Madrid erstmals Weltmeister im Herreneinzel, 2007 verteidigte er diesen Titel. Am 17. August 2008 wurde Lin Dan im Finale gegen Lee Chong Wei aus Malaysia in zwei Sätzen Olympiasieger im Herreneinzel. 2011 wurde er Weltmeister im Einzel.

 

Weltrangliste

Mit der Veröffentlichung der BWF-Weltrangliste am 26. Februar 2004 führte Lin Dan diese zum ersten Mal an. Das änderte sich erst mit der Rangliste vom 24. August 2006, hier wurde er erstmals wieder auf Platz 2 hinter Lee Chong Wei aus Malaysia geführt. Das blieb so bis zur Veröffentlichung der Rangliste vom 28. September 2006, die Lin Dan wieder auf Platz 1 führte. Das hat sich bis Stand Rangliste 12. April 2007 auch nicht geändert. Er hat auf den Zweitplatzierten in der Rangliste immer wieder auch über längere Zeiträume einen Vorsprung von über 15.000 Punkten (hierbei ist es wissenswert, dass es für einen Sieg bei einer Weltmeisterschaft oder für eine olympische Goldmedaille 12.000 Punkte für den ersten und 10.200 gibt (höchstens 3 Events pro Jahr). Bei einem Turnier der Super Series, davon gibt es jährlich 12, sind es 9.200 Punkte für den Sieger gegenüber 7.800 für den Finalisten.

 

Übersicht der Titelgewinne (46) Lin Dans

 

Jahr  Turnier                                               Gegner im Finale                       Spielstand     Lin Dan TurnierLin Dan TurnierLin Dan Turnier

 

Übersicht der verlorenen Finalspiele (17)  Lin Dans

Jahr  Turnier                                            Gegner im Finale      Spielstand

Lin Dan Turnier

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.